Datenschutz

Datenschutz

Präambel

Mit der folgenden Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber informieren, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch kurz “Daten” genannt) wir für welche Zwecke und in welchem Umfang verarbeiten. Die Datenschutzerklärung gilt für alle von uns vorgenommenen Verarbeitungen personenbezogener Daten, sowohl im Rahmen der Bereitstellung unserer Dienste und insbesondere auf unseren Websites, in mobilen Anwendungen als auch innerhalb externer Online-Auftritte, wie z.B. unseren Social-Media-Profilen (nachfolgend zusammenfassend auch “Online-Dienste” genannt). Die verwendeten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch. Letzte Aktualisierung: 2. Juni 2020

Inhaltsverzeichnis

Regler

Elke Hockauf, Authentic Eco Ludwigshafener Str. 11 16515 Oranienburg Deutschland E-Mail-Addresse: office@community.authentic-eco.com Telefon:+49 176 20980777 Impressum:https://community.authentic-eco.com/en/site-notice/

Übersicht über die Verarbeitungsvorgänge

In der folgenden Tabelle sind die Arten der verarbeiteten Daten, die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, und die betroffenen betroffenen Personen zusammengefasst.

Kategorien verarbeiteter Daten

  • Inventardaten (zB Namen, Adressen).
  • Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Fotos, Videos).
  • Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern).
  • Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Soziale Daten (Daten, die einer besonderen Verpflichtung zur sozialen Vertraulichkeit unterliegen und beispielsweise von Sozialversicherungseinrichtungen, Sozialeinrichtungen oder Rentenbehörden verarbeitet werden.)
  • Standortdaten (Daten, die den Standort des Endgeräts eines Endbenutzers angeben).
  • Vertragsdaten (zB Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (zB Bankdaten, Rechnungen, Zahlungsverlauf).

Spezielle Datenkategorien

  • Daten, die die rassische oder ethnische Herkunft offenbaren.

Kategorien betroffener Personen

  • Mitarbeiter (zB Mitarbeiter, Bewerber).
  • Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Interessenten.
  • Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Kunden.
  • Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Teilnehmer an Gewinnspielen und Wettbewerben.

Verarbeitungszwecke

  • Affiliate-Tracking.
  • Authentifizierungsprozesse.
  • Bereitstellung unserer Online-Dienste und Benutzerfreundlichkeit.
  • Conversion-Tracking.
  • Büro- und Organisationsverfahren.
  • Clicktracking.
  • Geräteübergreifende Verfolgung (geräteunabhängige Verarbeitung von Benutzerdaten für Marketingzwecke).
  • Direktmarketing (zB per E-Mail oder Post).
  • Durchführung von Gewinnspielen und Wettbewerben.
  • Feedback (zB Feedback über Online-Formular sammeln).
  • Interessen- und Verhaltensmarketing.
  • Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Conversion Tracking (Messung der Effektivität von Marketingaktivitäten).
  • Profilerstellung (Benutzerprofile erstellen).
  • Remarketing.
  • Web Analytics (z. B. Zugriffsstatistik, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Targeting (zB Profiling basierend auf Interessen und Verhalten, Verwendung von Cookies).
  • Vertragliche Dienstleistungen und Support.
  • Anfragen verwalten und beantworten.
  • Benutzerdefinierte Zielgruppen (Auswahl relevanter Zielgruppen für Marketingzwecke oder andere Ausgabe von Inhalten).

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Im Folgenden informieren wir Sie über die Rechtsgrundlage der Allgemeinen Datenschutzverordnung (DSGVO), auf deren Grundlage wir personenbezogene Daten verarbeiten. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zu den Bestimmungen der DSGVO die nationalen Datenschutzbestimmungen in Ihrem Land oder in unserem Wohnsitz- oder Wohnsitzland gelten können. Sollten im Einzelfall darüber hinaus spezifischere Rechtsgrundlagen anwendbar sein, werden wir Sie in der Datenschutzerklärung darauf hinweisen.
  • Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO) – Die betroffene Person hat in die Verarbeitung ihrer persönlichen Daten für einen oder mehrere spezifische Zwecke eingewilligt.
  • Vertragserfüllung und vorherige Anfragen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO) – Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder um auf Antrag der betroffenen Person vor Abschluss eines Vertrags Schritte zu unternehmen.
  • Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO) – Die Verarbeitung ist für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt.
  • Schutz lebenswichtiger Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe d DSGVO) – Die Verarbeitung ist erforderlich, um die lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.
  • Berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen erforderlich, die von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen oder von einem Dritten verfolgt werden, es sei denn, diese Interessen werden durch die Interessen oder die Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überlagert.
Nationale Datenschutzbestimmungen in Deutschland: Neben den Datenschutzbestimmungen der Allgemeinen Datenschutzverordnung gelten für den Datenschutz in Deutschland nationale Regelungen. Dazu gehört insbesondere das Gesetz zum Schutz vor Missbrauch personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung (Bundesdatenschutzgesetz – BDSG). Das BDSG enthält insbesondere besondere Vorschriften über das Auskunftsrecht, das Recht auf Löschung, das Widerspruchsrecht, die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, die Verarbeitung zu anderen Zwecken und die Übermittlung sowie die automatisierte Einzelentscheidung einschließlich der Erstellung von Profilen. Darüber hinaus regelt es die Datenverarbeitung für die Zwecke des Arbeitsverhältnisses (§ 26 BDSG), insbesondere im Hinblick auf die Begründung, Durchführung oder Beendigung von Arbeitsverhältnissen sowie die Einwilligung der Arbeitnehmer. Darüber hinaus können die Datenschutzgesetze der einzelnen Bundesländer zur Anwendung kommen.

Sicherheitsvorkehrungen

Wir treffen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen unter Berücksichtigung des Standes der Technik, der Kosten der Implementierung und der Art, des Umfangs, des Kontexts und der Zwecke der Verarbeitung sowie des Risikos unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit und Schwere der Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, um ein dem Risiko angemessenes Sicherheitsniveau zu gewährleisten. Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Wahrung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten durch die Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten sowie des Zugangs, der Eingabe, der Übertragung, der Sicherung und der Trennung der Daten. Darüber hinaus haben wir Verfahren eingerichtet, um sicherzustellen, dass die Rechte der betroffenen Personen gewahrt werden, dass Daten gelöscht werden und dass wir auf Datenbedrohungen schnell reagieren können. Darüber hinaus berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung oder Auswahl von Hardware-, Software- und Dienstleistungsanbietern nach dem Prinzip “privacy by design” und “privacy by default”. Maskierung der IP-Adresse: Wenn es uns möglich ist oder die Speicherung der IP-Adresse nicht notwendig ist, kürzen wir Ihre IP-Adresse oder lassen sie kürzen. Bei der Verkürzung der IP-Adresse, die auch als “IP-Maskierung” bezeichnet wird, wird das letzte Oktett, d.h. die letzten beiden Ziffern einer IP-Adresse, gelöscht (die IP-Adresse ist in diesem Zusammenhang eine Kennung, die der Online-Access-Provider einer Internet-Verbindung individuell zuweist). Mit der Verkürzung der IP-Adresse soll die Identifizierung einer Person anhand ihrer IP-Adresse verhindert oder wesentlich erschwert werden. SSL-Verschlüsselung (https): Um Ihre über unsere Onlinedienste übertragenen Daten bestmöglich zu schützen, verwenden wir die SSL-Verschlüsselung. Sie erkennen solche verschlüsselten Verbindungen am Präfix https: // in der Adressleiste Ihres Browsers.

Übermittlung und Weitergabe personenbezogener Daten

Im Rahmen unserer Verarbeitung personenbezogener Daten kann es vorkommen, dass die Daten an andere Orte, Unternehmen oder Personen übertragen oder an diese weitergegeben werden. Zu den Empfängern dieser Daten können beispielsweise Zahlungsinstitute im Rahmen von Zahlungsvorgängen, mit IT-Aufgaben beauftragte Dienstleister oder Anbieter von Diensten und Inhalten gehören, die in eine Website eingebettet sind. In diesem Fall werden die gesetzlichen Anforderungen eingehalten und insbesondere entsprechende Verträge oder Vereinbarungen, die dem Schutz Ihrer Daten dienen, mit den Empfängern Ihrer Daten geschlossen. Datenübertragung innerhalb der Organisation: Wir können personenbezogene Daten an andere Orte in unserer Organisation übertragen oder auf andere Weise Zugriff darauf gewähren. Soweit diese Offenlegung zu Verwaltungszwecken erfolgt, beruht die Offenlegung der Daten auf unseren berechtigten geschäftlichen und wirtschaftlichen Interessen oder auf andere Weise, wenn dies zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder wenn die Zustimmung der Betroffenen oder eine andere rechtliche Genehmigung vorliegt.

Datenverarbeitung in Drittländern

Wenn wir Daten in einem Drittland (dh außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten, erfolgt die Verarbeitung im Rahmen der Nutzung von Diensten Dritter oder der Offenlegung oder Weitergabe von Daten an andere Personen , Körperschaften oder Unternehmen, dies erfolgt nur in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen. Vorbehaltlich einer ausdrücklichen Einwilligung oder einer vertraglich oder gesetzlich vorgeschriebenen Übermittlung verarbeiten oder verarbeiten lassen wir die Daten nur in Drittstaaten mit einem anerkannten Datenschutzniveau, wozu auch US-Verarbeiter gehören, die nach dem “Privacy Shield” zertifiziert sind, oder auf der Grundlage besonderer Garantien, wie einer vertraglichen Bindung durch so genannte Standardschutzklauseln der EU-Kommission, dem Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlichen internen Datenschutzvorschriften (Artikel 44 bis 49 GDPR, Informationsseite der EU-Kommission: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_en).

Verwendung von Cookies

Cookies sind Textdateien, die Daten von besuchten Websites oder Domänen enthalten und von einem Browser auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Ein Cookie wird in erster Linie dazu verwendet, Informationen über einen Benutzer während oder nach seinem Besuch innerhalb eines Online-Dienstes zu speichern. Zu den gespeicherten Informationen können z.B. die Spracheinstellungen auf einer Website, der Anmeldestatus, ein Warenkorb oder der Ort, an dem ein Video angesehen wurde, gehören. Der Begriff “Cookies” umfasst auch andere Technologien, die die gleichen Funktionen wie Cookies erfüllen (z.B. wenn Benutzerinformationen unter Verwendung von pseudonymen Online-Identifikatoren gespeichert werden, die auch als “Benutzer-IDs” bezeichnet werden). Folgende Arten und Funktionen von Cookies werden unterschieden:
  • Temporäre Cookies (auch: Sitzungscookies): Temporäre Cookies werden spätestens gelöscht, nachdem ein Benutzer einen Onlinedienst verlassen und seinen Browser geschlossen hat.
  • Permanente Cookies: Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. Beispielsweise kann der Anmeldestatus gespeichert oder bevorzugter Inhalt direkt angezeigt werden, wenn der Benutzer eine Website erneut besucht. Die Interessen von Benutzern, die für Entfernungsmessungen oder Marketingzwecke verwendet werden, können ebenfalls in einem solchen Cookie gespeichert werden.
  • Erstanbieter-Cookies: First-Party-Cookies werden von uns selbst gesetzt.
  • Cookies von Drittanbietern: Cookies von Drittanbietern werden hauptsächlich von Werbetreibenden (sogenannten Drittanbietern) zur Verarbeitung von Benutzerinformationen verwendet.
  • Notwendige (auch: wesentliche) Cookies: Für den Betrieb einer Website können Cookies erforderlich sein (z. B. zum Speichern von Anmeldungen oder anderen Benutzereingaben oder aus Sicherheitsgründen).
  • Statistik-, Marketing- und Personalisierungs-Cookies: Cookies werden in der Regel auch verwendet, um die Reichweite einer Website zu messen und wenn die Interessen oder das Verhalten eines Benutzers (z.B. das Ansehen bestimmter Inhalte, die Nutzung von Funktionen usw.) auf einzelnen Websites in einem Benutzerprofil gespeichert werden. Solche Profile werden z.B. verwendet, um den Benutzern Inhalte anzuzeigen, die ihren potenziellen Interessen entsprechen. Dieses Verfahren wird auch als “Tracking” bezeichnet, d.h. als Verfolgung der potentiellen Interessen der Benutzerinnen und Benutzer. . Wenn wir Cookies oder “Tracking”-Technologien verwenden, werden wir Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Zusammenhang mit der Einholung der Zustimmung gesondert darauf hinweisen.
Angaben zur Rechtsgrundlage: Die Rechtsgrundlage, auf der wir Ihre personenbezogenen Daten mit Hilfe von Cookies verarbeiten, hängt davon ab, ob wir Sie um Ihre Zustimmung bitten. Wenn dies zutrifft und Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, ist die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Ihre erklärte Zustimmung. Andernfalls werden die mit Hilfe von Cookies verarbeiteten Daten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (z. B. im Geschäftsbetrieb unseres Onlinedienstes und dessen Verbesserung) oder, falls die Verwendung von Cookies zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist, verarbeitet. Aufbewahrungsfrist: Sofern wir Ihnen keine expliziten Informationen zur Aufbewahrungsdauer von permanenten Cookies geben (z. B. im Rahmen eines sogenannten Cookie-Opt-Ins), gehen Sie bitte davon aus, dass die Aufbewahrungsfrist bis zu zwei Jahre betragen kann. Allgemeine Informationen zum Widerruf der Einwilligung und zum Widerspruch (Opt-Out): Unabhängig davon, ob die Verarbeitung auf Einwilligung oder gesetzlicher Erlaubnis beruht, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung Ihrer Daten unter Verwendung von Cookie-Technologien zu widersprechen oder Ihre Einwilligung zu widerrufen (zusammenfassend als “Opt-out” bezeichnet). Ihren Widerspruch können Sie zunächst über die Einstellungen Ihres Browsers begründen, z.B. durch Deaktivierung der Verwendung von Cookies (was auch die Funktionalität unserer Online-Dienste einschränken kann). Ein Einspruch gegen die Verwendung von Cookies für Online-Marketingzwecke kann für eine Vielzahl von Diensten, insbesondere im Falle des Tracking, über die Websites https://www.aboutads.info/choices/ und https://www.youronlinechoices.com. Darüber hinaus erhalten Sie weitere Informationen zu Einwänden im Zusammenhang mit den Informationen zu den verwendeten Dienstleistern und Cookies. Verarbeitung von Cookie-Daten auf der Grundlage der Zustimmung: Bevor wir Daten im Rahmen der Verwendung von Cookies verarbeiten oder verarbeiten lassen, bitten wir die Nutzer um ihre jederzeit widerrufbare Einwilligung. Bevor die Einwilligung nicht erteilt wurde, können wir Cookies verwenden, die für den Betrieb unserer Online-Dienste erforderlich sind. Ihre Verwendung beruht auf unserem Interesse und dem Interesse des Benutzers an der erwarteten Funktionalität unserer Online-Dienste. Cookie-Einstellungen / Opt-Out: Datenschutz- und Cookie-Einstellungen bearbeiten
  • Verarbeitete Datentypen: Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Kommerzielle Dienstleistungen

Wir verarbeiten Daten unserer Vertrags- und Geschäftspartner, z.B. Kunden und Interessenten (zusammenfassend “Vertragspartner” genannt) im Rahmen vertraglicher und vergleichbarer Rechtsbeziehungen sowie damit verbundener Handlungen und der Kommunikation mit den Vertragspartnern oder vorvertraglich, z.B. zur Beantwortung von Anfragen. Wir verarbeiten diese Daten, um unseren vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen, unsere Rechte zu schützen und um die mit diesen Daten verbundenen Verwaltungsaufgaben und die geschäftsbezogene Organisation zu erfüllen. Wir geben die Daten der Vertragspartner im Rahmen des anwendbaren Rechts nur an Dritte weiter, soweit dies zu den vorgenannten Zwecken oder zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen oder mit Zustimmung der Vertragspartner (zB Telekommunikation, Transport) erforderlich ist und andere Hilfsdienste sowie Subunternehmer, Banken, Steuer- und Rechtsberater, Zahlungsdienstleister oder Steuerbehörden). Die Vertragspartner werden im Rahmen dieser Datenschutzrichtlinie über die weitere Verarbeitung, z. B. zu Marketingzwecken, informiert. Welche Daten für die oben genannten Zwecke erforderlich sind, teilen wir den Vertragspartnern vor oder im Rahmen der Datenerhebung mit, z. B. in Online-Form durch spezielle Kennzeichnung (z. B. Farben) und / oder Symbole (z. B. Sternchen oder dergleichen). oder persönlich. Wir löschen die Daten nach Ablauf der gesetzlichen Garantie und vergleichbarer Verpflichtungen, dh grundsätzlich nach Ablauf von 4 Jahren, sofern die Daten nicht auf einem Kundenkonto gespeichert sind oder aus rechtlichen Gründen der Archivierung aufbewahrt werden müssen (zB in der Regel 10 Jahre steuerpflichtig) Zwecke). Bei Daten, die uns vom Vertragspartner im Rahmen einer Abtretung mitgeteilt werden, löschen wir die Daten in der Regel nach Beendigung der Abtretung gemäß den Vorgaben der Abtretung. Wenn wir zur Bereitstellung unserer Dienste Drittanbieter oder Plattformen verwenden, gelten in der Beziehung zwischen den Benutzern und den Anbietern die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Drittanbieter oder Plattformen. Kundenkonto: Vertragspartner können ein Kunden- oder Benutzerkonto erstellen. Wenn die Registrierung eines Kundenkontos erforderlich ist, werden die Vertragspartner darüber sowie über die für die Registrierung erforderlichen Angaben informiert. Die Kundenkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indiziert werden. Bei der Registrierung und anschließenden Registrierung und Nutzung des Kundenkontos speichern wir die IP-Adressen der Vertragspartner zusammen mit den Zugriffszeiten, um die Registrierung nachweisen und einen Missbrauch des Kundenkontos verhindern zu können. Wenn Kunden ihr Kundenkonto gekündigt haben, werden ihre Daten in Bezug auf das Kundenkonto gelöscht, sofern ihre Aufbewahrung aus rechtlichen Gründen erforderlich ist. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, seine Daten bei Kündigung des Kundenkontos zu sichern. Wirtschaftsanalysen und Marktforschung: Aus wirtschaftlichen Gründen und um Markttrends, Wünsche von Vertragspartnern und Nutzern erkennen zu können, analysieren wir die uns zur Verfügung stehenden Daten zu Geschäftsvorfällen, Verträgen, Anfragen usw., wobei die betroffenen Personen interessierte Vertragspartner sein können Parteien, Kunden, Besucher und Nutzer unseres Onlinedienstes. Die Analysen werden zum Zweck von Unternehmensbewertungen, Marketing und Marktforschung durchgeführt (um beispielsweise Kundengruppen mit unterschiedlichen Merkmalen zu bestimmen). Sofern verfügbar, können wir die Profile registrierter Benutzer mit Informationen berücksichtigen, z. B. zu den von ihnen genutzten Diensten. Die Analysen dienen uns allein und werden nicht extern offengelegt, es sei denn, es handelt sich um anonyme Analysen mit zusammengefassten, dh anonymisierten Werten. Darüber hinaus respektieren wir die Privatsphäre der Nutzer und verarbeiten die Daten zu Analysezwecken so pseudonym wie möglich und möglichst anonym (zB als zusammengefasste Daten). Online-Shop und E-Commerce: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden, damit sie die ausgewählten Produkte, Waren und damit verbundenen Dienstleistungen sowie deren Zahlung und Lieferung oder Erbringung anderer Dienstleistungen auswählen, kaufen oder bestellen können. Die erforderlichen Angaben werden im Verlauf der Bestellung oder eines vergleichbaren Kaufprozesses als solche gekennzeichnet und umfassen die für die Lieferung erforderlichen Angaben oder andere Möglichkeiten, das Produkt verfügbar zu machen und in Rechnung zu stellen, sowie Kontaktinformationen, um eine Beratung durchführen zu können. Agenturleistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen unserer vertraglichen Dienstleistungen, einschließlich z. B. konzeptioneller und strategischer Beratung, Kampagnenplanung, Software- und Designentwicklung / -beratung oder -wartung, Implementierung von Kampagnen und Prozessen, Handhabung, Serveradministration, Datenanalyse / Beratung und Schulung.
  • Verarbeitete Datentypen: Bestandsdaten (zB Namen, Adressen), Zahlungsdaten (zB Bankdaten, Rechnungen, Zahlungsverlauf), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (zB Vertragsobjekt, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten ( zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Interessenten, Geschäfts- und Vertragspartner, Kunden.
  • Verarbeitungszwecke: Vertragliche Dienstleistungen und Support, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Sicherheitsmaßnahmen, Conversion-Tracking, interessenbasiertes Marketing und Verhaltensmarketing, Profilerstellung (Erstellen von Benutzerprofilen).
  • Rechtliche Grundlage: Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Nutzung von Online-Marktplätzen für E-Commerce

Wir bieten unsere Dienste auf Online-Plattformen an, die von anderen Dienstleistern betrieben werden. Zusätzlich zu unseren Datenschutzbestimmungen gelten die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Plattformen. Dies gilt insbesondere für die auf den Plattformen verwendeten Methoden zur Leistungsmessung und zum verhaltensbezogenen Marketing.
  • Verarbeitete Datentypen: Bestandsdaten (zB Namen, Adressen), Zahlungsdaten (zB Bankdaten, Rechnungen, Zahlungsverlauf), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (zB Vertragsobjekt, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten ( zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Kunden.
  • Verarbeitungszwecke: Vertragliche Dienstleistungen und Support.
  • Rechtliche Grundlage: Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister: Auf unserer Website bieten wir auch digitale Produkte wie Tickets, Online-Kurse, Gutscheine und Download-Produkte zum Kauf an. Dafür arbeiten wir mit Invanto zusammen: Invanto Hauptstadt Plaza Baner Pashan Link Road, 201, Pune, MH 411045, IN Infos zum Datenschutz bei Invanto finden Sie hier: https://www.invanto.com/privacy/

Zahlungsdienstleister

Neben Banken und Kreditinstituten nutzen wir aufgrund unseres Interesses an effizienten und sicheren Zahlungsverfahren weitere Zahlungsdienstleister, auf deren Plattformen Benutzer und wir Zahlungsvorgänge durchführen können.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Zahlungsdaten (zB Bankdaten, Rechnungen, Zahlungsverlauf), Vertragsdaten (zB Vertragsobjekt, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen), Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene: Kunden, Interessenten.
  • Verarbeitungszwecke: Vertragliche Dienstleistungen und Support.
  • Rechtliche Grundlage: Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Bereitstellung von Online-Diensten und Webhosting

Um unsere Onlinedienste sicher und effizient bereitzustellen, nutzen wir die Dienste eines oder mehrerer Webhosting-Anbieter, von deren Servern (oder von ihnen verwalteten Servern) auf die Onlinedienste zugegriffen werden kann. Für diese Zwecke können wir Infrastruktur- und Plattformdienste, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste sowie Sicherheits- und technische Wartungsdienste verwenden. Die im Rahmen der Bereitstellung der Hosting-Dienste verarbeiteten Daten können alle Informationen enthalten, die sich auf die Benutzer unserer Online-Dienste beziehen und im Verlauf der Nutzung und Kommunikation gesammelt werden. Dazu gehören regelmäßig die IP-Adresse, die erforderlich ist, um den Inhalt von Onlinediensten an Browser zu liefern, sowie alle Einträge in unseren Onlinediensten oder auf Websites. Sammlung von Zugriffsdaten und Protokolldateien: Wir selbst oder unser Webhosting-Provider sammeln Daten auf der Grundlage jedes Zugriffs auf den Server (so genannte Server-Log-Dateien). Zu den Server-Protokolldateien können die Adresse und der Name der aufgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, die übertragene Datenmenge, die Benachrichtigung über den erfolgreichen Zugriff, Browsertyp und -version, das Betriebssystem des Benutzers, die Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite) sowie in der Regel die IP-Adressen und der anfragende Provider gehören. Die Server-Protokolldateien können zu Sicherheitszwecken verwendet werden, z. B. um eine Überlastung der Server zu vermeiden (insbesondere bei missbräuchlichen Angriffen, sogenannten DDoS-Angriffen) und um die Stabilität und den optimalen Lastausgleich der Server sicherzustellen.
  • Verarbeitete Datentypen: Inhaltsdaten (z. B. Texteingabe, Fotos, Videos), Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Rechtliche Grundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Unser WordPress-Hosting läuft nachhaltig mit RAIDBOXES GmbH Friedrich-Ebert-Straße 7 DE – 48153 Münster

Registrierung, Login und Benutzerkonto

Benutzer können ein Benutzerkonto erstellen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtinformationen den Nutzern mitgeteilt und zum Zwecke der Bereitstellung des Nutzerkontos auf der Grundlage der vertraglichen Erfüllung von Verpflichtungen verarbeitet. Die verarbeiteten Daten enthalten insbesondere die Anmeldeinformationen (Name, Passwort und eine E-Mail-Adresse). Die bei der Registrierung eingegebenen Daten werden zum Zwecke der Nutzung des Benutzerkontos und seines Zwecks verwendet. Benutzer können per E-Mail über Informationen informiert werden, die für ihr Benutzerkonto relevant sind, z. B. technische Änderungen. Wenn Benutzer ihr Benutzerkonto gekündigt haben, werden ihre Daten in Bezug auf das Benutzerkonto gelöscht, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht. Es liegt in der Verantwortung der Benutzer, ihre Daten im Falle einer Kündigung vor Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, alle während der Vertragslaufzeit gespeicherten Benutzerdaten unwiederbringlich zu löschen. Im Rahmen der Nutzung unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Benutzerkontos speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Benutzeraktion. Die Speicherung erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen sowie zum Schutz des Nutzers vor Missbrauch und sonstiger unberechtigter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, dies ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung dazu. Diskussionsforum: Die Teilnahme am Diskussionsforum erfordert eine Registrierung, bei der ein Pseudonym als Name, ein Passwort und die E-Mail-Adresse, an die die Zugangsdaten gesendet werden, vorbehaltlich anderer Informationen im Registrierungsformular angegeben werden müssen. Aus Sicherheitsgründen sollte das Passwort so kompliziert wie möglich sein (Benutzer werden bei Bedarf bei der Registrierung darüber informiert) und nicht anderweitig verwendet. Forenbeiträge sind für die Öffentlichkeit sichtbar, es sei denn, ihre Sichtbarkeit ist auf bestimmte Mitglieder oder Mitgliedergruppen beschränkt. Die Beiträge der Autoren werden mit ihren Namen, sofern registriert oder angegeben, der Uhrzeit und dem Eintragsinhalt gespeichert. Bei Registrierungen und der Erstellung von Einträgen werden die IP-Adressen der Benutzer auch gespeichert, wenn die Einträge einen unzulässigen Inhalt haben und die IP-Adressen für die rechtliche Verfolgung verwendet werden könnten. Die verantwortliche Person behält sich das Recht vor, Registrierungen und Einträge aufgrund einer angemessenen Bewertung zu löschen.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Fotos, Videos), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräteinformationen, IP-Adressen), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Vertragliche Dienstleistungen und Support, Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Single Sign-On-Authentifizierung

Single Sign-On” oder “Single Sign-On-Authentifizierung oder Anmeldung” sind Verfahren, die es Benutzern ermöglichen, sich mit einem Benutzerkonto bei einem Anbieter von Single Sign-On-Diensten (z.B. einem sozialen Netzwerk) bei unseren Online-Diensten anzumelden. Voraussetzung für die Single-Sign-On-Authentifizierung ist, dass die Benutzerinnen und Benutzer bei dem jeweiligen Single-Sign-On-Anbieter registriert sind und die erforderlichen Zugangsdaten in das dafür vorgesehene Online-Formular eintragen oder bereits bei dem Single-Sign-On-Anbieter angemeldet sind und die Single-Sign-On-Anmeldung über den Button bestätigen. Die Authentifizierung erfolgt direkt beim jeweiligen Single-Sign-On-Anbieter. Im Rahmen einer solchen Authentisierung erhalten wir eine Benutzerkennung mit der Information, dass der Benutzer beim jeweiligen Single-Sign-On-Provider unter dieser Benutzerkennung angemeldet ist und eine Kennung, die nicht für andere Zwecke verwendet werden kann (sog. “User-Handle”). Ob wir weitere Daten erhalten, hängt allein vom verwendeten Single-Sign-On-Verfahren, den im Rahmen der Authentifizierung ausgewählten Datenfreigaben und auch davon ab, welche Daten die Nutzer in den Datenschutz- oder sonstigen Einstellungen des Benutzerkontos beim Single-Sign-On-Anbieter freigegeben haben. Je nach Single-Sign-On-Anbieter und Wahl des Benutzers kann es unterschiedliche Daten geben, in der Regel die E-Mail-Adresse und den Benutzernamen. Das vom Single-Sign-On-Anbieter im Rahmen des Single-Sign-On-Verfahrens eingegebene Passwort ist für uns weder sichtbar noch wird es von uns gespeichert. Benutzer werden gebeten zu beachten, dass ihre bei uns gespeicherten Daten automatisch mit ihrem Benutzerkonto beim Single Sign-On-Anbieter verglichen werden können. Dies ist jedoch nicht immer möglich oder aktuell. Wenn sich beispielsweise die E-Mail-Adressen von Benutzern ändern, müssen Benutzer diese manuell in ihrem Benutzerkonto bei uns ändern. Wir können die Single-Sign-On-Authentifizierung verwenden, sofern sie im Rahmen der Voraberfüllung oder Vertragserfüllung mit den Benutzern im Rahmen der Einwilligungsverarbeitung vereinbart wurde, und sie anderweitig auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen und Interessen verwenden von Benutzern in einem effektiven und sicheren Authentifizierungssystem. Sollten Benutzer entscheiden, den Link ihres Benutzerkontos mit dem Single Sign-On-Anbieter nicht mehr für das Single Sign-On-Verfahren zu verwenden, müssen sie diesen Link in ihrem Benutzerkonto mit dem Single Sign-On-Anbieter entfernen. Wenn Benutzer ihre Daten von uns löschen möchten, müssen sie ihre Registrierung bei uns stornieren.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Vertragliche Dienstleistungen und Support, Authentifizierungsprozesse.
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Blogs und Publikationsmedien

Wir verwenden Blogos oder vergleichbare Mittel der Online-Kommunikation und Publikation (nachfolgend “Publikationsmedium”). Die Daten der Leser werden für die Zwecke des Publikationsmediums nur insoweit verarbeitet, als dies für die Präsentation und Kommunikation zwischen Autoren und Lesern oder aus Sicherheitsgründen erforderlich ist. Im Übrigen verweisen wir auf die Hinweise zur Verarbeitung von Besuchern unseres Publikationsmediums im Rahmen dieser Datenschutzerklärung. Kommentarabonnements: Wenn Benutzer Kommentare oder andere Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen aufgrund unserer legitimen Interessen gespeichert werden. Dies geschieht zu unserer Sicherheit, wenn jemand in Kommentaren und Beiträgen illegale Inhalte (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.) hinterlässt. In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag strafrechtlich verfolgt werden und sind daher an der Identität des Autors interessiert. Darüber hinaus behalten wir uns das Recht vor, Benutzerdaten zum Zwecke der Spam-Erkennung aufgrund unserer berechtigten Interessen zu verarbeiten. Aus dem gleichen Grund behalten wir uns bei Umfragen das Recht vor, die IP-Adressen der Nutzer für die Dauer der Umfragen zu speichern und Cookies zu verwenden, um Mehrfachstimmen zu vermeiden. Die im Rahmen von Kommentaren und Beiträgen bereitgestellten persönlichen Informationen, etwaige Kontakt- und Website-Informationen sowie die Inhaltsinformationen werden von uns dauerhaft gespeichert, bis der Benutzer Einwände erhebt. WordPress Emojis und Smilies: In unserem WordPress-Blog werden grafische Emojis (oder Smilies), dh kleine Grafikdateien, die Gefühle ausdrücken und von externen Servern stammen, zur effizienten Integration von Inhaltselementen verwendet. Hier sammeln die Anbieter der Server die IP-Adressen der Benutzer. Dies ist notwendig, damit die Emoji-Dateien an die Browser der Benutzer übertragen werden können.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Fotos, Videos), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta / Kommunikationsdaten (zB Geräteinformationen, IP-Adressen), Vertragsdaten (zB Vertragsobjekt, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Vertragliche Dienstleistungen und Support, Feedback (z. B. Sammeln von Feedback über ein Online-Formular), Sicherheitsmaßnahmen, Verwalten und Beantworten von Anfragen, Bereitstellung unserer Online-Dienste und Benutzerfreundlichkeit.
  • Rechtliche Grundlage: Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO), Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Schutz lebenswichtiger Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe d DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Uns kontaktieren

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zB per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder über Social Media) werden die Daten der anfragenden Personen verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und etwaiger angeforderter Aktivitäten erforderlich ist. Die Beantwortung von Kontaktanfragen im Rahmen vertraglicher oder vorvertraglicher Beziehungen erfolgt zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen oder zur Beantwortung (vor) vertraglicher Anfragen und auf andere Weise auf der Grundlage des berechtigten Interesses an der Beantwortung der Anfragen.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Fotos, Videos), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta / Kommunikationsdaten (zB Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Verarbeitungszwecke: Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Rechtliche Grundlage: Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Kommunikation über Messenger

Wir verwenden Messenger-Dienste für Kommunikationszwecke und bitten Sie daher, die folgenden Informationen bezüglich der Funktionalität der Messenger-Dienste, der Verschlüsselung, der Verwendung der Metadaten der Kommunikation und Ihrer Einspruchsoptionen zu beachten. Sie können uns auch auf alternative Weise kontaktieren, z. B. telefonisch oder per E-Mail. Bitte verwenden Sie die Ihnen zur Verfügung gestellten Kontaktoptionen oder die in unseren Onlinediensten bereitgestellten Kontaktoptionen. Bei der Verschlüsselung von Inhalten (dh dem Inhalt Ihrer Nachricht und Ihrer Anhänge) weisen wir darauf hin, dass der Kommunikationsinhalt (dh der Inhalt der Nachricht und der Anhänge) durchgehend verschlüsselt ist. Dies bedeutet, dass der Inhalt der Nachrichten nicht sichtbar ist, auch nicht für die Messenger-Dienstanbieter selbst. Sie sollten immer eine aktuelle Version des Messenger-Dienstes mit aktivierter Verschlüsselung verwenden, damit die Verschlüsselung des Nachrichteninhalts gewährleistet ist. Wir möchten unsere Kommunikationspartner jedoch darauf hinweisen, dass die Anbieter von Messenger-Diensten die Inhalte zwar nicht sehen, aber feststellen können, dass und wann Kommunikationspartner mit uns kommunizieren und technische Informationen über das verwendete Gerät des Kommunikationspartners und, je nach Einstellung ihres Gerätes, auch Standortinformationen (sogenannte Metadaten) verarbeiten. Angaben zur Rechtsgrundlage: Wenn wir Kommunikationspartner um Erlaubnis bitten, bevor wir über Messenger-Dienste mit ihnen kommunizieren, ist ihre Zustimmung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ihrer Daten. Andernfalls nutzen wir, wenn wir keine Einwilligung anfordern und Sie uns beispielsweise freiwillig kontaktieren, Kurierdienste im Umgang mit unseren Vertragspartnern und im Rahmen des Vertragsinitiierungsprozesses als vertragliche Maßnahme und bei anderen interessierten Parteien und Kommunikationspartner auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer schnellen und effizienten Kommunikation und der Erfüllung der Bedürfnisse unserer Kommunikationspartner für die Kommunikation über Kurierdienste. Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass wir die uns zur Verfügung gestellten Kontaktdaten nicht ohne Ihre Zustimmung zum ersten Mal an die Kurierdienstleister übermitteln. Rücktritt, Widerspruch und Löschung: Sie können Ihre Einwilligung oder Ihren Widerspruch gegen die Kommunikation mit uns über Messenger-Dienste jederzeit widerrufen. Bei der Kommunikation über Messenger-Dienste löschen wir die Nachrichten gemäß unserer allgemeinen Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung (dh wie oben beschrieben nach Beendigung der Vertragsbeziehungen) , Archivierungsanforderungen usw.) und andernfalls, sobald wir davon ausgehen können, dass wir alle von den Kommunikationspartnern bereitgestellten Informationen beantwortet haben, wenn kein Verweis auf ein vorheriges Gespräch zu erwarten ist und keine gesetzlichen Verpflichtungen zum Speichern der Nachrichten bestehen, um dies zu verhindern ihre Löschung. Vorbehalt der Bezugnahme auf andere Kommunikationsmittel: Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass wir uns aus Sicherheitsgründen das Recht vorbehalten, Anfragen zu Kurierdiensten nicht zu beantworten. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn interne Vertragsangelegenheiten besondere Geheimhaltung erfordern oder wenn eine Antwort über die Kurierdienste nicht den formalen Anforderungen entspricht. In solchen Fällen verweisen wir Sie auf geeignetere Kommunikationskanäle. Skype: Die End-to-End-Verschlüsselung von Skype muss aktiviert werden (sofern sie nicht standardmäßig aktiviert ist).
  • Verarbeitete Datentypen: Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern), Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen), Inhaltsdaten (z. B. Texteingabe, Fotos, Videos) ).
  • Betroffene: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Verarbeitungszwecke: Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (zB per E-Mail oder Post).
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Mitteilungen

Mit dem Einverständnis der Benutzer können wir den Benutzern sogenannte “Push-Benachrichtigungen” senden. Dies sind Nachrichten, die auf den Bildschirmen, Geräten oder Browsern der Benutzer angezeigt werden, auch wenn unsere Online-Dienste nicht aktiv genutzt werden. Um sich für Push-Nachrichten anzumelden, müssen Benutzer bestätigen, dass ihr Browser oder Gerät den Empfang von Push-Nachrichten angefordert hat. Dieser Genehmigungsprozess wird dokumentiert und gespeichert. Die Speicherung ist notwendig, um zu erkennen, ob die Benutzer in den Empfang der Push-Nachrichten eingewilligt haben, und um ihre Einwilligung nachweisen zu können. Zu diesem Zweck wird eine pseudonyme Kennung des Browsers (sog. “Push-Token”) oder die Geräte-ID eines Endgerätes gespeichert. Die Push-Nachrichten können zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen erforderlich sein (z. B. technische und organisatorische Informationen, die für die Nutzung unseres Online-Angebots relevant sind) und werden ansonsten, sofern nachstehend nicht ausdrücklich erwähnt, auf der Grundlage der Zustimmung des Benutzers gesendet. Benutzer können den Empfang von Push-Nachrichten jederzeit über die Benachrichtigungseinstellungen ihrer jeweiligen Browser oder Endgeräte ändern. Push-Nachrichten mit kommerziellen Informationen: Die von uns gesendeten Push-Benachrichtigungen können kommerzielle Informationen enthalten. Die kommerziellen Push-Nachrichten werden auf der Grundlage der Zustimmung des Benutzers verarbeitet. Wenn der Inhalt der Push-Nachrichten im Rahmen der Einwilligung zum Empfang der kommerziellen Push-Nachrichten ausführlich beschrieben wird, sind die Beschreibungen für die Einwilligung der Nutzer entscheidend. Darüber hinaus enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Dienstleistungen und zu uns. Inhalt: Informationen über uns, unsere Dienstleistungen, Aktionen und Angebote.
  • Verarbeitungszwecke: Vertragliche Dienstleistungen und Support, Direktmarketing (zB per E-Mail oder Post).
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:
  • OneSignal: Anbieter zum Senden und Verwalten von Push-Benachrichtigungen; Dienstanbieter: OneSignal, Inc., 2850 S. Delaware St Suite 201, San Mateo, CA 94403, USA; Webseite: https://onesignal.com;; Datenschutz-Bestimmungen: https://onesignal.com/privacy_policy;; Standardvertragsklauseln (Wahrung des Datenschutzniveaus bei der Verarbeitung von Daten in Drittländern): werden mit dem Anbieter geschlossen.

Videokonferenzen, Online-Meetings, Webinare und Bildschirmfreigabe

Wir verwenden Plattformen und Anwendungen von Drittanbietern (im Folgenden als “Drittanbieter” bezeichnet) für die Durchführung von Video- und Audiokonferenzen, Webinaren und anderen Arten von Video- und Audiokonferenzen. Bei der Auswahl von Drittanbietern und deren Dienstleistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben. In diesem Zusammenhang werden Daten der Kommunikationsteilnehmer auf den Servern Dritter verarbeitet und gespeichert, soweit diese Teil der Kommunikationsprozesse mit uns sind. Diese Daten können unter anderem Registrierungs- und Kontaktdaten, visuelle und sprachliche Beiträge, Chat-Einträge und freigegebene Bildschirminhalte umfassen. Wenn Benutzer im Zusammenhang mit Kommunikation, geschäftlichen oder anderen Beziehungen mit uns auf Drittanbieter oder deren Software oder Plattformen verwiesen werden, kann die Verarbeitung von Drittanbietern Nutzungsdaten und Metadaten verarbeiten, die von ihnen aus Sicherheitsgründen verarbeitet werden können. Serviceoptimierung oder Marketingzwecke. Wir bitten Sie daher, die Datenschutzinformationen der jeweiligen Drittanbieter zu beachten. Angaben zur Rechtsgrundlage: Wenn wir die Benutzer um ihre Zustimmung zur Nutzung von Drittanbietern oder bestimmten Funktionen bitten (z. B. Erlaubnis zur Aufzeichnung von Gesprächen), ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung die Zustimmung. Darüber hinaus kann die Verarbeitung Bestandteil unserer (vor-) vertraglichen Leistungen sein, sofern in diesem Zusammenhang die Nutzung des Dritten vereinbart wurde. Andernfalls werden Benutzerdaten auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer effizienten und sicheren Kommunikation mit unseren Kommunikationspartnern verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzrichtlinie verweisen.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Fotos, Videos), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta / Kommunikationsdaten (zB Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.), Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Vertragliche Dienstleistungen und Support, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren, Direktmarketing (z. B. per E-Mail oder Post).
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Cloud-Services

Wir nutzen über das Internet zugängliche Softwaredienste (so genannte “Cloud Services”, auch “Software as a Service” genannt), die auf den Servern ihrer Anbieter bereitgestellt werden, für folgende Zwecke: Speicherung und Verwaltung von Dokumenten, Kalenderverwaltung, E-Mail-Zustellung, Tabellenkalkulationen und Präsentationen, Austausch von Dokumenten, Inhalten und Informationen mit bestimmten Empfängern oder Veröffentlichung von Websites, Formularen oder anderen Inhalten und Informationen sowie Chats und Teilnahme an Audio- und Videokonferenzen. In diesem Rahmen können personenbezogene Daten verarbeitet und auf den Servern des Anbieters gespeichert werden, soweit diese Daten Teil von Kommunikationsprozessen mit uns sind oder von uns anderweitig in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Bei diesen Daten kann es sich insbesondere um Stamm- und Kontaktdaten von Betroffenen, Daten über Prozesse, Verträge, sonstige Verfahren und deren Inhalte handeln. Anbieter von Cloud-Diensten verarbeiten auch Nutzungsdaten und Metadaten, die sie zu Sicherheits- und Dienstoptimierungszwecken verwenden. Wenn wir Cloud-Dienste nutzen, um Dokumente und Inhalte anderen Nutzern oder öffentlich zugänglichen Websites, Formularen usw. zur Verfügung zu stellen, können Anbieter auf den Geräten der Nutzer Cookies zur Webanalyse oder zur Speicherung von Benutzereinstellungen (z. B. im Falle der Mediensteuerung) speichern. Informationen zur rechtlichen Grundlage – Wenn wir um Erlaubnis zur Nutzung von Cloud-Diensten bitten, ist die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung von Daten die Zustimmung. Darüber hinaus kann ihre Nutzung Bestandteil unserer (vor-) vertraglichen Dienste sein, sofern in diesem Zusammenhang die Nutzung von Cloud-Diensten vereinbart wurde. Andernfalls werden Benutzerdaten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (dh des Interesses an effizienten und sicheren Verwaltungs- und Kollaborationsprozessen) verarbeitet.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Fotos, Videos), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta / Kommunikationsdaten (zB Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Kunden, Mitarbeiter (z. B. Mitarbeiter, Bewerber), Interessenten, Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Verarbeitungszwecke: Büro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Newsletter und Broadcast-Kommunikation

Wir versenden Newsletter, E-Mails und andere elektronische Mitteilungen (im Folgenden als “Newsletter” bezeichnet) nur mit Zustimmung des Empfängers oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Soweit die Inhalte des Newsletters im Rahmen der Registrierung konkret beschrieben werden, sind sie für die Einwilligung des Nutzers maßgeblich. Ansonsten enthalten unsere Newsletter Informationen über unsere Dienstleistungen und uns. Um unseren Newsletter zu abonnieren, reicht es in der Regel aus, Ihre E-Mail-Adresse einzugeben. Wir können Sie jedoch bitten, einen Namen anzugeben, um Sie persönlich im Newsletter zu kontaktieren, oder um weitere Informationen bereitzustellen, wenn dies für die Zwecke des Newsletters erforderlich ist. Double-Opt-In-Verfahren: Die Registrierung für unseren Newsletter erfolgt in der Regel im sogenannten Double-Opt-In-Verfahren. Dies bedeutet, dass Sie nach der Registrierung eine E-Mail erhalten, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Registrierung zu bestätigen. Diese Bestätigung ist erforderlich, damit sich niemand mit externen E-Mail-Adressen registrieren kann. Die Anmeldungen für den Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldevorgang gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nachweisen zu können. Dies beinhaltet das Speichern der Anmelde- und Bestätigungszeiten sowie der IP-Adresse. Ebenso werden die beim Versanddienstleister gespeicherten Änderungen Ihrer Daten protokolliert. Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Wir können die nicht abonnierten E-Mail-Adressen aufgrund unserer berechtigten Interessen bis zu drei Jahre lang speichern, bevor wir sie löschen, um den Nachweis einer vorherigen Zustimmung zu erbringen. Die Verarbeitung dieser Daten beschränkt sich auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen. Ein individueller Löschantrag ist jederzeit möglich, sofern gleichzeitig das frühere Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Im Falle einer Verpflichtung zur dauerhaften Beobachtung eines Widerspruchs behalten wir uns das Recht vor, die E-Mail-Adresse ausschließlich zu diesem Zweck auf einer schwarzen Liste zu speichern. Informationen zu Rechtsgrundlagen: Der Versand des Newsletters basiert auf der Zustimmung der Empfänger oder, falls keine Zustimmung erforderlich ist, auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versenden von E-Mails beauftragen, erfolgt dies auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen. Das Registrierungsverfahren wird auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen aufgezeichnet, um nachzuweisen, dass es in Übereinstimmung mit dem Gesetz durchgeführt wurde. Inhalt: Informationen über uns, unsere Dienstleistungen, Aktionen und Angebote. Analyse und Leistungsmessung: Die Newsletter enthalten einen sogenannten “Web-Beacon”, d.h. eine pixelgrosse Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server oder, falls wir einen Mailing-Dienstleister nutzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen wie Informationen über den Browser und Ihr System sowie Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs erfasst. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung unseres Newsletters auf Basis technischer Daten oder Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand ihrer Abrufpunkte (die anhand der IP-Adresse ermittelt werden können) oder Zugriffszeiten verwendet. Diese Analyse umfasst auch die Bestimmung, ob Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und auf welche Links geklickt wird. Aus technischen Gründen können diese Informationen den einzelnen Newsletter-Empfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben noch, falls verwendet, das des Versanddienstleisters, einzelne Benutzer zu beobachten. Die Bewertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Benutzer zu erkennen und unsere Inhalte an sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Benutzer zu senden. Die Auswertung des Newsletters und die Messung des Erfolgs erfolgt mit ausdrücklicher Zustimmung des Nutzers auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen, um ein benutzerfreundliches und sicheres Newsletter-System zu nutzen, das sowohl unseren Geschäftsinteressen als auch unseren dient die Erwartungen des Benutzers. Ein gesonderter Widerspruch gegen die Leistungsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletter-Abonnement gekündigt oder beanstandet werden. Voraussetzung für die Nutzung kostenloser Dienste: Die Zustimmung zum Versenden von Mailings kann als Voraussetzung von der Nutzung kostenloser Dienste (z. B. Zugang zu bestimmten Inhalten oder Teilnahme an bestimmten Kampagnen) abhängig gemacht werden. Wenn die Benutzer den kostenlosen Service nutzen möchten, ohne sich für den Newsletter anzumelden, bieten wir ihnen an, uns zu kontaktieren.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Meta- / Kommunikationsdaten (zB Geräteinformationen, IP-Adressen), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.), Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Direktmarketing (zB per E-Mail oder Post), vertragliche Dienstleistungen und Support.
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
  • Optischer Ausgang: Sie können den Erhalt unseres Newsletters jederzeit stornieren, dh Ihre Einwilligung widerrufen oder dem weiteren Erhalt widersprechen. Sie finden einen Link zum Stornieren des Newsletters entweder am Ende jedes Newsletters oder Sie können anderweitig eine der oben aufgeführten Kontaktoptionen verwenden, vorzugsweise per E-Mail.
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Kommerzielle Kommunikation per E-Mail, Post, Fax oder Telefon

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zwecke der Werbekommunikation, die über verschiedene Kanäle wie E-Mail, Telefon, Post oder Fax gemäß den gesetzlichen Bestimmungen erfolgen können. Die Empfänger haben das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen oder der Werbekommunikation jederzeit zu widersprechen. Nach Widerruf oder Widerspruch können wir die zum Nachweis der Einwilligung erforderlichen Daten aufgrund unserer berechtigten Interessen bis zu drei Jahre speichern, bevor wir sie löschen. Die Verarbeitung dieser Daten beschränkt sich auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen. Ein individueller Löschantrag ist jederzeit möglich, sofern das frühere Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Verarbeitungszwecke: Direktmarketing (zB per E-Mail oder Post).
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Gewinnspiele und Wettbewerbe

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Teilnehmern an Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Teilnehmern an Wettbewerben, Inhalten, Verlosungen, Preisausschreiben oder Gewinnspielen (nachfolgend “Gewinnspiele” genannt) nur unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen und nur dann, wenn die Verarbeitung für die Durchführung, Abwicklung und Abwicklung des Gewinnspiels vertraglich erforderlich ist, die Teilnehmer in die Verarbeitung eingewilligt haben oder die Verarbeitung unseren berechtigten Interessen dient (z.B. zur Sicherheit des Gewinnspiels oder zur Wahrung unserer Interessen gegen Missbrauch durch eine mögliche Erfassung von IP-Adressen bei der Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen). Für den Fall, dass Beiträge im Rahmen der Wettbewerbe veröffentlicht werden (z. B. im Rahmen einer Abstimmung oder Präsentation der Wettbewerbsbeiträge oder des Gewinners oder der Berichterstattung über den Wettbewerb), möchten wir darauf hinweisen, dass die Namen der Teilnehmer möglicherweise auch so sind in diesem Zusammenhang veröffentlicht. Die Teilnehmer können dem jederzeit widersprechen. Finden die Wettbewerbe innerhalb einer Online-Plattform oder eines sozialen Netzwerkes (z.B. Facebook oder Instagram, nachfolgend “Online-Plattform” genannt) statt, gelten zusätzlich die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Online-Plattformen. In solchen Fällen weisen wir darauf hin, dass wir für die von den Teilnehmern im Rahmen der Wettbewerbe gemachten Angaben verantwortlich sind und dass wir im Hinblick auf die Wettbewerbe kontaktiert werden müssen. Die Daten der Teilnehmer werden gelöscht, sobald der Wettbewerb beendet ist und die Daten nicht mehr benötigt werden, um die Gewinner zu informieren oder weil mit Fragen zum Wettbewerb zu rechnen ist. Generell werden die Daten der Teilnehmer spätestens 6 Monate nach Ende des Wettbewerbs gelöscht. Die Daten der Gewinner können für einen längeren Zeitraum aufbewahrt werden, z.B. um Fragen zu den Preisen zu beantworten oder um die Preise zu erfüllen; in diesem Fall hängt die Aufbewahrungsfrist von der Art des Preises ab und beträgt bis zu drei Jahre für Gegenstände oder Dienstleistungen, z.B. um Gewährleistungsansprüche bearbeiten zu können. Darüber hinaus können die Daten der Teilnehmer länger gespeichert werden, z.B. in Form der Berichterstattung über den Wettbewerb in Online- und Offline-Medien. Soweit Daten im Rahmen des Wettbewerbs für andere Zwecke erhoben wurden, richtet sich deren Verarbeitungs- und Speicherzeit nach den Datenschutzinformationen für diese Nutzung (z. B. bei Anmeldung für einen Newsletter im Rahmen eines Wettbewerbs).
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Fotos, Videos).
  • Betroffene: Teilnehmer an Gewinnspielen und Wettbewerben.
  • Verarbeitungszwecke: Durchführung von Gewinnspielen und Wettbewerben.
  • Rechtliche Grundlage: Vertragserfüllung und vorherige Anfragen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO).

Umfragen und Fragebögen

Die von uns durchgeführten Umfragen und Fragebögen (“Umfragen”) werden anonym ausgewertet. Personenbezogene Daten werden nur insoweit verarbeitet, als dies für die Bereitstellung und technische Durchführung der Umfrage erforderlich ist (z.B. Verarbeitung der IP-Adresse zur Anzeige der Umfrage im Browser des Nutzers oder zur Ermöglichung einer Wiederaufnahme der Umfrage mit Hilfe eines temporären Cookies (Session-Cookie)) oder die Teilnehmer eingewilligt haben. Angaben zur Rechtsgrundlage: Wenn wir die Teilnehmer um ihre Zustimmung zur Verarbeitung ihrer Daten bitten, ist dies die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung, andernfalls beruht die Verarbeitung der Daten der Teilnehmer auf unseren berechtigten Interessen an der Durchführung einer objektiven Umfrage.
  • Verarbeitete Datentypen: Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z. B. Texteingabe, Fotos, Videos), Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen) ).
  • Betroffene: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.), Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z. B. per E-Mail oder Post), Targeting (z. B. Profilerstellung anhand von Interessen und Verhalten, Verwendung von Cookies), Feedback (z. B. Sammeln von Feedback über ein Online-Formular).
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Webanalyse und -optimierung

Die Webanalyse wird verwendet, um den Besucherverkehr auf unserer Website zu bewerten. Sie kann das Verhalten, die Interessen oder demografischen Informationen von Benutzern wie Alter oder Geschlecht als pseudonyme Werte enthalten. Mithilfe der Webanalyse können wir beispielsweise erkennen, zu welchem Zeitpunkt unsere Onlinedienste oder deren Funktionen oder Inhalte am häufigsten verwendet oder wiederholt angefordert werden und welche Bereiche optimiert werden müssen. Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren verwenden, z. B. um verschiedene Versionen unserer Onlinedienste oder deren Komponenten zu testen und zu optimieren. Zu diesen Zwecken können sogenannte Nutzerprofile erstellt und in einer Datei (sog. “Cookie”) oder ähnlichen Verfahren gespeichert werden, in denen die für die vorgenannten Analysen relevanten Nutzerinformationen gespeichert werden. Diese Informationen können z.B. den betrachteten Inhalt, die besuchten Webseiten und die dort verwendeten Elemente und technischen Daten wie den verwendeten Browser, das verwendete Computersystem und Informationen über Nutzungszeiten umfassen. Wenn Benutzer in die Erfassung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, können diese je nach Anbieter auch verarbeitet werden. Die IP-Adressen der Benutzer werden ebenfalls gespeichert. Wir verwenden jedoch alle vorhandenen IP-Maskierungsverfahren (dh Pseudonymisierung durch Verkürzung der IP-Adresse), um den Benutzer zu schützen. Im Rahmen der Webanalyse, A / B-Tests und -Optimierung werden im Allgemeinen keine Benutzerdaten (wie E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. Dies bedeutet, dass wir sowie die Anbieter der verwendeten Software nicht die tatsächliche Identität der Benutzer kennen, sondern nur die Informationen, die in ihren Profilen für die Zwecke der jeweiligen Prozesse gespeichert sind. Angaben zur Rechtsgrundlage: Wenn wir die Nutzer um ihre Zustimmung zur Nutzung von Drittanbietern bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Zustimmung. Darüber hinaus kann die Verarbeitung Bestandteil unserer (vor-) vertraglichen Leistungen sein, sofern in diesem Zusammenhang die Nutzung des Dritten vereinbart wurde. Andernfalls werden Benutzerdaten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (dh des Interesses an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Diensten) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzrichtlinie verweisen.
  • Verarbeitete Datentypen: Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Web Analytics (z. B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Targeting (z. B. Profilerstellung basierend auf Interessen und Verhalten, Verwendung von Cookies), Conversion Tracking, Profilerstellung (Erstellen von Benutzerprofilen), Remarketing, interessenbasiertes und Verhaltensmarketing.
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Maskierung (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Online Marketing

Wir verarbeiten personenbezogene Daten für die Zwecke des Online-Marketings, das insbesondere die Vermarktung von Werbeflächen oder die Anzeige von Werbung und anderen Inhalten (zusammenfassend als “Inhalte” bezeichnet) auf der Grundlage der potenziellen Interessen der Nutzer und der Messung ihrer Wirksamkeit umfassen kann. Zu diesen Zwecken werden sogenannte Nutzerprofile erstellt und in einer Datei (sog. “Cookie”) oder einem ähnlichen Verfahren gespeichert, in der die für die Anzeige der genannten Inhalte relevanten Nutzerinformationen gespeichert werden. Diese Informationen können z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Websites, genutzte Online-Netzwerke, Kommunikationspartner und technische Informationen wie den verwendeten Browser, das verwendete Computersystem und Informationen über Nutzungszeiten umfassen. Sofern die Nutzer in die Erhebung ihrer Daten für den Nebenerwerb eingewilligt haben, können diese ebenfalls verarbeitet werden. Die IP-Adressen der Benutzer werden ebenfalls gespeichert. Wir verwenden jedoch vorgesehene IP-Maskierungsverfahren (d.h. Pseudonymisierung durch Verkürzung der IP-Adresse), um den Schutz der Nutzer durch die Verwendung eines Pseudonyms zu gewährleisten. Generell werden im Rahmen des Online-Marketingprozesses keine eindeutigen Nutzerdaten (wie E-Mail-Adressen oder Namen) gesichert, sondern Pseudonyme. Dies bedeutet, dass wir, wie auch die Anbieter von Online-Marketingverfahren, nicht die tatsächliche Identität der Nutzer kennen, sondern nur die in ihren Profilen gespeicherten Informationen. Die Informationen in den Profilen werden normalerweise in Cookies oder ähnlichen Speicherverfahren gespeichert. Diese Cookies können später, in der Regel auch auf anderen Websites, die dieselbe Online-Marketing-Technologie verwenden, zum Zwecke der Inhaltsanzeige gelesen und analysiert sowie mit anderen Daten ergänzt und auf dem Server des Online-Marketing-Technologieanbieters gespeichert werden. In Ausnahmefällen können den Profilen eindeutige Daten zugewiesen werden. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die Benutzer Mitglieder eines sozialen Netzwerks sind, dessen Online-Marketing-Technologie wir verwenden, und das Netzwerk die Profile der Benutzer in den oben genannten Daten verknüpft. Bitte beachten Sie, dass Benutzer zusätzliche Vereinbarungen mit den Anbietern sozialer Netzwerke oder anderen Dienstanbietern treffen können, z. B. indem sie im Rahmen eines Registrierungsprozesses zustimmen. Grundsätzlich erhalten wir nur Zugang zu zusammengefassten Informationen über die Leistung unserer Anzeigen. Im Rahmen der sogenannten Conversion-Messung können wir jedoch prüfen, welche unserer Online-Marketing-Prozesse zu einer sogenannten Conversion geführt haben, dh zum Abschluss eines Vertrages mit uns. Die Conversion-Messung wird allein für die Leistungsanalyse unserer Marketingaktivitäten verwendet. Sofern nicht anders angegeben, bitten wir Sie, zu berücksichtigen, dass die verwendeten Cookies zwei Jahre lang gespeichert werden. Angaben zur Rechtsgrundlage: Wenn wir die Nutzer um ihre Einwilligung bitten (z.B. im Rahmen einer so genannten “Cookie-Banner-Einwilligung”), ist die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung von Daten für Online-Marketingzwecke diese Einwilligung. Ansonsten erfolgt die Verarbeitung von Nutzerdaten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, der Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Online-Angebots). In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Hinweise zum Einsatz von Cookies in dieser Datenschutzerklärung verweisen. Google Analytics-Zielgruppen: Wir verwenden Google Analytics zur Schaltung von Anzeigen, die von Google und seinen Partnern für Nutzer geschaltet werden, die Interesse an unseren Online-Diensten gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale aufweisen (z. B. Interesse an bestimmten Themen oder Produkten, die auf der Grundlage der besuchten Websites ermittelt wurden), die wir an Google übermitteln (so genannte “Remarketing Audiences” oder “Google Analytics Audiences”). Mit Hilfe von Remarketing Audiences wollen wir auch sicherstellen, dass unsere Anzeigen dem potenziellen Interesse der Nutzer entsprechen. Facebook Pixel: Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist Facebook einerseits in der Lage, die Besucher unserer Online-Dienste als Zielgruppe für die Präsentation von Anzeigen (sog. “Facebook-Anzeigen”) zu bestimmen. Dementsprechend verwenden wir Facebook-Pixel, um von uns geschaltete Facebook-Anzeigen nur für Facebook-Nutzer und innerhalb der Dienste von Partnern, die mit Facebook kooperieren (sog. “Audience Network”), anzuzeigen. https://www.facebook.com/audiencenetwork/ ), die Interesse an unseren Online-Diensten gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale aufweisen (z.B. Interesse an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten ermittelt werden), die wir an Facebook übermitteln (so genannte “Custom Audiences”). Mit Hilfe von Facebook-Pixeln wollen wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Anzeigen dem potenziellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht störend wirken. Das Facebook-Pixel ermöglicht es uns auch, die Wirksamkeit von Facebook-Anzeigen für statistische und Marktforschungszwecke zu verfolgen, indem es zeigt, ob Nutzer nach dem Klick auf eine Facebook-Werbung auf unsere Website verwiesen wurden (sogenanntes “Conversion-Tracking”). Erweiterte Anpassung für das Facebook-Pixel: Bei Verwendung des Facebook-Pixels wird die Zusatzfunktion “erweiterter Abgleich” (hier Daten, wie z.B. E-Mail-Adressen oder Facebook-IDs von Benutzern) zum Zweck der Zielgruppenbildung verschlüsselt an Facebook übertragen.
  • Verarbeitete Datentypen: Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen), Standortdaten (Daten, die den Standort des Endgeräts eines Endbenutzers angeben), soziale Daten (Daten einer besonderen Verpflichtung zur sozialen Vertraulichkeit unterliegen und beispielsweise von Sozialversicherungseinrichtungen, Sozialeinrichtungen oder Rentenbehörden verarbeitet werden.).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten), potenzielle Kunden, Kunden, Mitarbeiter (z. B. Mitarbeiter, Bewerber), Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Verarbeitungszwecke: Targeting (z. B. Profilerstellung basierend auf Interessen und Verhalten, Verwendung von Cookies), Remarketing, Conversion-Tracking, interessenbasiertes Marketing und Verhaltensmarketing, Profiling (Erstellen von Benutzerprofilen), Conversion-Tracking (Messung der Effektivität von Marketingaktivitäten), Web Analytics (z Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), geräteübergreifendes Tracking (geräteunabhängige Verarbeitung von Benutzerdaten für Marketingzwecke), benutzerdefinierte Zielgruppen (Auswahl relevanter Zielgruppen für Marketingzwecke oder andere Ausgabe von Inhalten), Clicktracking.
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Maskierung (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
  • Optischer Ausgang: Wir verweisen auf die Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Dienstanbieter und die Widerspruchsmöglichkeiten (sog. “opt-out”). Wenn keine explizite Opt-Out-Möglichkeit angegeben wurde, besteht die Möglichkeit, Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers zu deaktivieren. Dies kann jedoch zu Funktionseinschränkungen unseres Online-Angebots führen. Wir empfehlen daher die folgenden zusätzlichen Opt-Out-Möglichkeiten, die für jeden Bereich gemeinsam angeboten werden:a) Europa: https://www.youronlinechoices.eu. b) Kanada: https://www.youradchoices.ca/choices. c) USA: https://www.aboutads.info/choices. d) Überregional: https://optout.aboutads.info.
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Affiliate-Programme und Affiliate-Links

Innerhalb unserer Online-Dienste nehmen wir so genannte Affiliate-Links oder andere Verweise (die z.B. Suchformulare, Widgets oder Rabatt-Codes enthalten können) auf die Angebote und Dienste Dritter auf (zusammenfassend als “Affiliate-Links” bezeichnet). Wenn Benutzer Affiliate-Links folgen oder anschließend Angebote in Anspruch nehmen, können wir von diesen Dritten Provisionen oder andere Vergünstigungen (kollektiv als “Provision” bezeichnet) erhalten. Um nachverfolgen zu können, ob die Benutzer den Angeboten eines von uns verwendeten Affiliate-Links gefolgt sind, muss der jeweilige Dritte wissen, dass die Benutzer einem in unseren Onlinediensten verwendeten Affiliate-Link gefolgt sind. Die Zuordnung von Affiliate-Links zu den jeweiligen Geschäftsvorfällen oder sonstigen Handlungen (z. B. Käufen) dient ausschließlich dem Zweck der Provisionsabwicklung und wird entfernt, sobald dies für diesen Zweck nicht mehr erforderlich ist. Für die Zwecke der oben genannten Zuweisung von Affiliate-Links können die Affiliate-Links durch bestimmte Werte ergänzt werden, die Bestandteil des Links sein oder auf andere Weise beispielsweise in einem Cookie gespeichert werden können. Die Werte können insbesondere die Quellwebsite (Referrer), die Zeit, eine Online-Kennung des Betreibers der Website, auf der sich der Affiliate-Link befand, eine Online-Kennung des jeweiligen Angebots, die Art des verwendeten Links und die Art des Angebots umfassen und eine Online-Kennung des Benutzers. Angaben zur Rechtsgrundlage: Wenn wir die Nutzer um ihre Zustimmung zur Nutzung von Drittanbietern bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Zustimmung. Darüber hinaus kann die Verarbeitung Bestandteil unserer (vor-) vertraglichen Leistungen sein, sofern in diesem Zusammenhang die Nutzung des Dritten vereinbart wurde. Andernfalls werden Benutzerdaten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (dh des Interesses an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Diensten) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzrichtlinie verweisen.
  • Verarbeitete Datentypen: Vertragsdaten (z. B. Vertragsobjekt, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Affiliate-Tracking.
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Partnerprogramm

Wir bieten ein Affiliate-Programm an, d.h. wir bieten Provisionen oder andere Vorteile (zusammenfassend als “Provision” bezeichnet) für Benutzer (zusammenfassend als “Affiliates” bezeichnet), die auf unsere Angebote und Dienstleistungen verweisen. Der Verweis erfolgt über einen mit dem Partner verbundenen Link oder andere Methoden (z.B. Rabatt-Codes), die es uns ermöglichen, zu erkennen, dass die Nutzung unserer Dienstleistungen auf dem Verweis beruht (zusammenfassend als “Partner-Links” bezeichnet). Um zu verfolgen, ob Benutzer unsere Dienste anhand von Affiliate-Links wahrgenommen haben, die von Affiliates verwendet werden, müssen wir wissen, dass Benutzer einem Affiliate-Link gefolgt sind. Die Zuordnung von Affiliate-Links zu den jeweiligen Geschäftsvorfällen oder die sonstige Nutzung unserer Dienste dient ausschließlich dem Zweck der Provisionsabrechnung und wird storniert, sobald dies für den Zweck nicht mehr erforderlich ist. Für die Zwecke der oben genannten Zuweisung von Affiliate-Links können die Affiliate-Links durch bestimmte Werte ergänzt werden, die Bestandteil des Links sein oder auf andere Weise beispielsweise in einem Cookie gespeichert werden können. Die Werte können insbesondere die Quellwebsite (Referrer), die Zeit, eine Online-Kennung des Betreibers der Website, auf der sich der Affiliate-Link befand, eine Online-Kennung des jeweiligen Dienstes, die Art des verwendeten Links und die Art des Dienstes umfassen und eine Online-Kennung des Benutzers. Angaben zur Rechtsgrundlage: Wenn wir die Nutzer um ihre Zustimmung zur Nutzung von Drittanbietern bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Zustimmung. Darüber hinaus kann die Verarbeitung Bestandteil unserer (vor-) vertraglichen Leistungen sein, sofern in diesem Zusammenhang die Nutzung des Dritten vereinbart wurde. Andernfalls werden Benutzerdaten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (dh des Interesses an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Diensten) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzrichtlinie verweisen.
  • Verarbeitete Datentypen: Vertragsdaten (zB Vertragsobjekt, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten), Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Verarbeitungszwecke: Vertragliche Dienstleistungen und Support, Affiliate-Tracking.
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).

Bewertungsplattformen

Wir nehmen an Bewertungsverfahren teil, um unsere Leistung zu bewerten, zu optimieren und zu bewerben. Wenn Benutzer uns über die teilnehmenden Bewertungsplattformen oder -methoden bewerten oder anderweitig Feedback geben, gelten auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzinformationen der Anbieter. Das Rating erfordert in der Regel auch eine Registrierung beim jeweiligen Anbieter. Um sicherzustellen, dass die Bewerter unsere Dienste tatsächlich in Anspruch genommen haben, übermitteln wir mit Zustimmung des Kunden die erforderlichen Daten in Bezug auf den Kunden und die verwendeten Dienste oder Produkte an die jeweilige Bewertungsplattform (einschließlich des Namens, z -mail-Adresse, Bestellnummer oder Artikelnummer). Diese Daten werden ausschließlich zur Überprüfung der Authentizität des Benutzers verwendet.
  • Verarbeitete Datentypen: Vertragsdaten (z. B. Vertragsobjekt, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Kunden, Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Feedback (zB Feedback über Online-Formular sammeln).
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Profile in sozialen Netzwerken (Social Media)

Wir pflegen Online-Präsenzen in sozialen Netzwerken und verarbeiten in diesem Zusammenhang Benutzerdaten, um mit den dort aktiven Benutzern zu kommunizieren oder Informationen über uns anzubieten. Wir weisen darauf hin, dass Nutzerdaten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können. Dies kann Risiken für die Nutzer mit sich bringen, z.B. indem die Durchsetzung der Nutzerrechte erschwert wird. Im Hinblick auf US-Anbieter, die nach dem Privacy Shield zertifiziert sind oder vergleichbare Garantien für ein sicheres Datenschutzniveau bieten, möchten wir darauf hinweisen, dass sie sich damit zur Einhaltung der EU-Datenschutzstandards verpflichten. Darüber hinaus werden Nutzerdaten in der Regel in sozialen Netzwerken zu Marktforschungs- und Werbezwecken verarbeitet. Beispielsweise können Nutzerprofile auf der Grundlage des Nutzerverhaltens und der damit verbundenen Interessen der Nutzer erstellt werden. Die Nutzerprofile können dann z.B. dazu verwendet werden, innerhalb und ausserhalb der Netzwerke Werbung zu platzieren, von der angenommen wird, dass sie den Interessen der Nutzer entspricht. Für diese Zwecke werden in der Regel Cookies auf dem Rechner des Nutzers gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen des Nutzers gespeichert werden. Darüber hinaus können Daten in den Nutzerprofilen unabhängig von den von den Nutzern verwendeten Geräten gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Netze sind oder später Mitglieder werden). Eine ausführliche Beschreibung der jeweiligen Verarbeitungsvorgänge und der Opt-out-Optionen finden Sie in den jeweiligen Datenschutzerklärungen und Informationen der Anbieter der jeweiligen Netze. Auch bei Auskunftsersuchen und der Ausübung von Rechten betroffener Personen weisen wir darauf hin, dass diese mit den Anbietern am effektivsten verfolgt werden können. Nur die Anbieter haben Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt geeignete Maßnahmen ergreifen und Informationen bereitstellen. Wenn Sie weiterhin Hilfe benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Fotos, Videos), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta / Kommunikationsdaten (zB Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Kontaktanfragen und Kommunikation, Targeting (z. B. Profilerstellung anhand von Interessen und Verhalten, Verwendung von Cookies), Remarketing, Webanalyse (z. B. Zugriffsstatistik, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Rechtliche Grundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Plugins und eingebettete Funktionen und Inhalte

Innerhalb unserer Online-Dienste integrieren wir funktionale und inhaltliche Elemente, die von den Servern ihrer jeweiligen Anbieter (nachfolgend “Drittanbieter” genannt) bezogen werden. Dies können z.B. Grafiken, Videos oder Social-Media-Buttons sowie Beiträge (nachfolgend einheitlich als “Inhalte” bezeichnet) sein. Die Integration setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte die IP-Adresse des Nutzers verarbeiten, da sie die Inhalte ohne die IP-Adresse nicht an ihren Browser senden könnten. Die IP-Adresse wird daher für die Darstellung dieser Inhalte oder Funktionen benötigt. Wir sind bestrebt, nur solche Inhalte zu nutzen, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse nur für die Verbreitung der Inhalte verwenden. Dritte können auch sogenannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch “Web Beacons” genannt) zu statistischen oder Marketingzwecken verwenden. Die “Pixel-Tags” können verwendet werden, um Informationen wie z.B. den Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website auszuwerten. Die pseudonymen Informationen können auch in Cookies auf dem Gerät des Benutzers gespeichert werden und können technische Informationen über den Browser und das Betriebssystem, verweisende Websites, Besuchszeiten und andere Informationen über die Nutzung unserer Website enthalten sowie mit solchen Informationen aus anderen Quellen verknüpft sein. Angaben zur Rechtsgrundlage: Wenn wir die Nutzer um ihre Einwilligung bitten (z.B. im Rahmen einer so genannten “Cookie-Banner-Einwilligung”), ist die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung diese Einwilligung. Ansonsten erfolgt die Verarbeitung von Nutzerdaten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unserer Online-Dienste). Wir verweisen Sie auf den Hinweis zum Einsatz von Cookies in dieser Datenschutzerklärung. Integration von Software, Skripten oder Frameworks von Drittanbietern: Wir binden in unsere Online-Dienste Software ein, die wir von Servern anderer Anbieter abrufen (z.B. Funktionsbibliotheken, die wir zum Zwecke der Darstellung oder Benutzerfreundlichkeit unserer Online-Dienste nutzen). Die jeweiligen Anbieter erfassen die IP-Adresse des Benutzers und können diese zum Zwecke der Übertragung der Software an den Browser des Benutzers sowie zu Sicherheitszwecken und zur Evaluierung und Optimierung ihrer Dienste verarbeiten.
  • Verarbeitete Datentypen: Nutzungsdaten (z. B. besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen), Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z. B. Texteingabe, Fotos, Videos) ), Inventardaten (zB Namen, Adressen).
  • Betroffene: Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten), Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.).
  • Verarbeitungszwecke: Bereitstellung unserer Onlinedienste und Benutzerfreundlichkeit, vertragliche Dienste und Support, Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z. B. per E-Mail oder Post), Targeting (z. B. Profilerstellung basierend auf Interessen und Verhalten, Verwendung von Cookies), Interessenbasiert und Verhalten Marketing, Profilerstellung (Erstellen von Benutzerprofilen), Sicherheitsmaßnahmen, Verwalten und Beantworten von Anfragen.
  • Rechtliche Grundlage: Berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO), Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister:

Planung, Organisation und Dienstprogramme

Für die Organisation, Verwaltung, Planung und Bereitstellung unserer Dienstleistungen nutzen wir Dienste, Plattformen und Software anderer Anbieter (im Folgenden als “Drittanbieter” bezeichnet). Bei der Auswahl von Drittanbietern und deren Dienstleistungen halten wir uns an die gesetzlichen Vorgaben. In diesem Zusammenhang können personenbezogene Daten auf Servern von Drittanbietern verarbeitet und gespeichert werden. Dies kann verschiedene Daten enthalten, die wir gemäß dieser Datenschutzrichtlinie verarbeiten. Diese Daten können insbesondere Stammdaten und Kontaktdaten von Benutzern, Daten zu Prozessen, Verträgen, anderen Prozessen und deren Inhalten enthalten. Wenn Benutzer im Zusammenhang mit Kommunikation, geschäftlichen oder anderen Beziehungen mit uns auf Drittanbieter oder deren Software oder Plattformen verwiesen werden, kann die Verarbeitung von Drittanbietern Nutzungsdaten und Metadaten verarbeiten, die von ihnen aus Sicherheitsgründen verarbeitet werden können. Serviceoptimierung oder Marketingzwecke. Wir bitten Sie daher, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu lesen. Angaben zur Rechtsgrundlage: Wenn wir die Nutzer um ihre Zustimmung zur Nutzung von Drittanbietern bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Zustimmung. Darüber hinaus kann die Verarbeitung Bestandteil unserer (vor-) vertraglichen Leistungen sein, sofern in diesem Zusammenhang die Nutzung des Dritten vereinbart wurde. Andernfalls werden Benutzerdaten auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (dh des Interesses an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Diensten) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzrichtlinie verweisen.
  • Verarbeitete Datentypen: Inventardaten (zB Namen, Adressen), Kontaktdaten (zB E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (zB Texteingabe, Fotos, Videos), Nutzungsdaten (zB besuchte Websites, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta / Kommunikationsdaten (zB Geräteinformationen, IP-Adressen).
  • Betroffene: Kommunikationspartner (Empfänger von E-Mails, Briefen usw.), Benutzer (z. B. Website-Besucher, Benutzer von Onlinediensten).
  • Verarbeitungszwecke: Web Analytics (z. B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Targeting (z. B. Profilerstellung basierend auf Interessen und Verhalten, Verwendung von Cookies), Profilerstellung (Erstellen von Benutzerprofilen), Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Rechtliche Grundlage: Zustimmung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO), Vertragserfüllung und vorherige Anträge (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO), berechtigte Interessen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO).
Verwendete Dienste und Dienstleister: Wir arbeiten mit der CRM- und Buchhaltungssoftware von Lexware: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG Ein Unternehmen der Haufe Gruppe Munzinger Straße 9 79111 Freiburg Die Terminplanung erfolgt durch Cituro (https://www.cituro.com/impressum) Florian Heymel Beratung Schertlinstraße 48 86159 Augsburg

Löschen von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gelöscht, sobald ihre Verarbeitung widerrufen wird oder andere Berechtigungen nicht mehr gelten (z. B. wenn der Zweck der Verarbeitung dieser Daten nicht mehr gilt oder sie für den Zweck nicht erforderlich sind). Werden die Daten nicht gelöscht, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke benötigt werden, ist ihre Verarbeitung auf diese Zwecke beschränkt. Dies bedeutet, dass die Daten eingeschränkt und nicht für andere Zwecke verarbeitet werden. Dies gilt beispielsweise für Daten, die aus kommerziellen oder steuerlichen Gründen gespeichert werden müssen oder für die eine Speicherung erforderlich ist, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen oder um die Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person zu schützen. Weitere Informationen zur Löschung personenbezogener Daten finden Sie auch in den einzelnen Datenschutzhinweisen dieser Datenschutzerklärung.

Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzrichtlinie

Wir bitten Sie, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir werden die Datenschutzrichtlinie anpassen, wenn Änderungen in unseren Datenverarbeitungspraktiken dies erforderlich machen. Wir werden Sie informieren, sobald die Änderungen Ihre Mitarbeit (z. B. Zustimmung) oder eine andere individuelle Benachrichtigung erfordern. Wenn wir in dieser Datenschutzrichtlinie Adressen und Kontaktinformationen von Unternehmen und Organisationen angeben, bitten wir Sie, zu beachten, dass sich die Adressen im Laufe der Zeit ändern können, und die Informationen zu überprüfen, bevor Sie uns kontaktieren.

Rechte der betroffenen Personen

Als betroffene Person haben Sie Anspruch auf verschiedene Rechte aus der DSGVO, die sich insbesondere aus den Artikeln 15 bis 18 und 21 der DSGVO ergeben:
  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, die auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e oder f der DSGVO beruhen, einschließlich Profilerstellung auf der Grundlage dieser Bestimmungen.Wenn personenbezogene Daten für Direktmarketingzwecke verarbeitet werden, haben Sie das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zweck eines solchen Marketings, einschließlich der Profilerstellung in dem Umfang, in dem sie mit einem solchen Direktmarketing zusammenhängen, jederzeit zu widersprechen.
  • Widerrufsrecht für Zustimmungen: Sie haben das Recht, Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Bestätigung zu verlangen, ob die betreffenden Daten verarbeitet und über diese Daten informiert werden, und weitere Informationen und eine Kopie der Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zu erhalten.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, in Übereinstimmung mit dem Gesetz die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden fehlerhaften Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung und Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen haben Sie das Recht, die sofortige Löschung der relevanten Daten zu verlangen oder alternativ die Einschränkung der Datenverarbeitung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zu verlangen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Daten über Sie, die Sie uns in einem strukturierten, gemeinsamen und maschinenlesbaren Format gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zur Verfügung gestellt haben, zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Controller anzufordern.
  • Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben auch das Recht, unter den gesetzlich festgelegten Bedingungen eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Wohnsitzes, Arbeitsortes oder Ortes der mutmaßlichen Zuwiderhandlung, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Bearbeitung von Personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verstoßen gegen die DSGVO.

Terminologie und Definitionen

Dieser Abschnitt bietet einen Überblick über die in dieser Datenschutzrichtlinie verwendeten Begriffe. Viele der Begriffe stammen aus dem Gesetz und sind hauptsächlich in Artikel 4 DSGVO definiert. Die rechtlichen Definitionen sind verbindlich. Die folgenden Erläuterungen sind dagegen vor allem zum Zwecke des Verständnisses gedacht. Die Begriffe sind alphabetisch sortiert.
  • Affiliate-Tracking: Affiliate-Tracking protokolliert Links, die die verweisenden Websites verwenden, um Benutzer auf Websites mit Produkten oder anderen Angeboten zu verweisen. Die Inhaber der jeweils verknüpften Websites können eine Provision erhalten, wenn Nutzer diesen so genannten “Affiliate-Links” folgen und anschließend die Angebote nutzen (z.B. Waren kaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen). Dazu ist es notwendig, dass die Anbieter verfolgen können, ob Nutzer, die an bestimmten Angeboten interessiert sind, den Affiliate-Links nachträglich folgen. Für die Funktionsfähigkeit von Affiliate-Links ist es deshalb notwendig, dass sie durch bestimmte Werte ergänzt werden, die Bestandteil des Links werden oder anderweitig, z.B. in einem Cookie, gespeichert werden. Zu den Werten gehören insbesondere die Quell-Website (Referrer), die Zeit, eine Online-Identifikation des Inhabers der Website, auf der der Affiliate-Link stand, eine Online-Identifikation des jeweiligen Angebots, eine Online-Identifikation des Nutzers sowie Tracking-spezifische Werte wie Werbemittel-ID, Partner-ID und Kategorisierungen.
  • Clicktracking: Mit Clicktracking können Benutzer ihre Bewegungen innerhalb einer gesamten Website verfolgen. Da die Ergebnisse dieser Tests genauer sind, wenn die Interaktion der Benutzer über einen bestimmten Zeitraum verfolgt werden kann (z. B. wenn ein Benutzer gerne zurückkehrt), werden Cookies für diese Testzwecke normalerweise auf den Computern der Benutzer gespeichert.
  • Regler: “Für die Verarbeitung Verantwortlicher” bezeichnet die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder sonstige Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet.
  • Conversion-Tracking: “Conversion Tracking” bezieht sich auf ein Verfahren, mit dem die Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen ermittelt werden kann. In der Regel wird innerhalb der Websites, auf denen die Marketing-Massnahmen durchgeführt werden, ein Cookie auf den Geräten der Nutzer gespeichert und auf der Ziel-Website wieder aufgerufen (so kann z.B. verfolgt werden, ob die von uns auf anderen Websites geschalteten Anzeigen erfolgreich waren).
  • Conversion-Tracking: Conversion Tracking ist eine Methode zur Bewertung der Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen. Zu diesem Zweck wird in der Regel ein Cookie auf den Geräten der Nutzer auf den Websites gespeichert, auf denen die Marketingmaßnahmen stattfinden, und dann auf der Zielwebsite erneut aufgerufen (z. B. können wir somit nachverfolgen, ob die von uns auf anderen Websites platzierten Anzeigen waren erfolgreich).
  • Geräteübergreifende Verfolgung: Die geräteübergreifende Verfolgung ist eine Form der Verfolgung, bei der Verhaltens- und Interesseninformationen des Benutzers auf allen Geräten in sogenannten Profilen aufgezeichnet werden, indem dem Benutzer eine Online-Kennung zugewiesen wird. Dies bedeutet, dass Benutzerinformationen normalerweise für Marketingzwecke analysiert werden können, unabhängig vom verwendeten Browser oder Gerät (z. B. Mobiltelefon oder Desktop-Computer). Bei den meisten geräteübergreifenden Tracking-Anbietern ist die Online-Kennung nicht mit einfachen Daten wie Namen, Postanschriften oder E-Mail-Adressen verknüpft.
  • Benutzerdefinierte Zielgruppen: Zielgruppenbildung (oder “custom audiences”) ist der Begriff, der verwendet wird, wenn Zielgruppen für Werbezwecke bestimmt werden, z.B. für die Anzeige von Anzeigen. So kann z.B. aus dem Interesse eines Benutzers an bestimmten Produkten oder Themen im Internet geschlossen werden, dass dieser Benutzer an Werbung für ähnliche Produkte oder den Online-Shop, in dem er die Produkte angesehen hat, interessiert ist. Als “Lookalike Audiences” (oder ähnliche Zielgruppen) werden Inhalte bezeichnet, die von Benutzern als geeignet angesehen werden, deren Profile oder Interessen vermutlich mit den Benutzern übereinstimmen, für die die Profile erstellt wurden. Cookies werden in der Regel für die Erstellung von benutzerdefinierten Zielgruppen und “Lookalike Audiences” verwendet. Zielgruppen können durch die Verarbeitung von Besuchern eines Online-Dienstes gebildet werden oder durch Hochladen (das in der Regel pseudonymisiert erfolgt) beim Anbieter einer Online-Marketing-Technologie hochgeladen werden.
  • IP-Maskierung: Die IP-Maskierung ist eine Methode, mit der das letzte Oktett, dh die letzten beiden Nummern einer IP-Adresse, gelöscht werden, sodass die IP-Adresse allein nicht mehr zur eindeutigen Identifizierung einer Person verwendet werden kann. IP-Maskierung ist daher ein Mittel zur Pseudonymisierung von Verarbeitungsmethoden, insbesondere im Online-Marketing.
  • Interessen- und Verhaltensmarketing: Interessenbezogenes und / oder verhaltensbezogenes Marketing ist der Begriff, der verwendet wird, wenn das potenzielle Interesse der Benutzer an Werbung und anderen Inhalten nach Möglichkeit vorhergesagt wird. Dies erfolgt auf der Grundlage von Informationen über das vorherige Verhalten von Benutzern (z. B. Besuch und Aufenthalt auf bestimmten Websites, Kaufverhalten oder Interaktion mit anderen Benutzern), die in einem sogenannten Profil gespeichert sind. Für diese Zwecke werden normalerweise Cookies verwendet.
  • Persönliche Daten: “Personenbezogene Daten” sind alle Informationen über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche Person (“betroffene Person”); als bestimmbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Zuordnung zu einem Kennzeichen wie einem Namen, einer Kennnummer, Standortdaten, einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren spezifischen Faktoren, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
  • Wird bearbeitet: Der Begriff “Verarbeitung” umfasst ein breites Spektrum und praktisch jeden Umgang mit Daten, sei es die Sammlung, Auswertung, Speicherung, Übermittlung oder Löschung.
  • Profilerstellung: “Profiling” ist jede automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, diese personenbezogenen Daten zu verwenden, um bestimmte persönliche Aspekte in Bezug auf eine natürliche Person zu analysieren, zu bewerten oder vorherzusagen (je nach Art des Profiling umfasst dies Informationen über Alter, Geschlecht, Standort und Bewegungsdaten, Interaktion mit Websites und deren Inhalten, Einkaufsverhalten, soziale Interaktionen mit anderen Personen) (z. B. Interessen an bestimmten Inhalten oder Produkten, Klickverhalten auf einer Website oder den Standort). Cookies und Web Beacons werden häufig für die Erstellung von Profilen verwendet.
  • Remarketing: Remarketing” oder “Retargeting” ist der Begriff, der z.B. verwendet wird, um zu Werbezwecken anzugeben, für welche Produkte sich ein Nutzer auf einer Website interessiert, um den Nutzer auf anderen Websites, z.B. in Anzeigen, an diese Produkte zu erinnern.
  • Targeting: Von “Tracking” spricht man, wenn das Verhalten von Benutzern über mehrere Websites hinweg verfolgt werden kann. In der Regel werden Verhaltens- und Interessensinformationen bezüglich der verwendeten Websites in Cookies oder auf den Servern der Anbieter von Tracking-Technologien gespeichert (sog. Profiling). Diese Informationen können dann z.B. dazu verwendet werden, um den Nutzern Werbung anzuzeigen, die vermutlich ihren Interessen entspricht.
  • Netz Analyse: Web Analytics dient der Bewertung des Besucherverkehrs von Onlinediensten und kann deren Verhalten oder Interesse an bestimmten Informationen, wie z. B. Inhalten von Websites, bestimmen. Mithilfe von Webanalysen können beispielsweise Websitebesitzer erkennen, wann Besucher ihre Website besuchen und an welchen Inhalten sie interessiert sind. So können sie beispielsweise den Inhalt der Website optimieren, um die Anforderungen von besser zu erfüllen ihre Besucher. Für Zwecke der Webanalyse werden häufig pseudonyme Cookies und Web Beacons verwendet, um wiederkehrende Besucher zu erkennen und so genauere Analysen der Nutzung eines Onlinedienstes zu erhalten.

Rechtstext von Dr. Schwenke - bitte klicken Sie für weitere Informationen.

AGB | Datenschutz

de_DEDeutsch